NORA&LEO

NORA&LEO_Quartett01

STARKES TEAM VERBREITET GUTE LAUNE

Einprägsame Harmonien, schöne Texte und Lifestyle auf der Bühne sind die Mittel, mit denen wir frische norddeutsche Popmusik verbreiten. Seit 2007 produzieren Nora Bernitt und Leo Sieg eigene Songs. Unterdessen sind wir längst nicht mehr nur zu zweit unterwegs, denn um live anständig zu überzeugen, dürfen Sarah Haberstroh am Bass und Marc French an den Drums nicht fehlen. Weit über 100 Auftritte haben wir schon gespielt, standen unter anderem mit KEIMZEIT und CITY auf der Bühne und finden Gefallen an Abwechslung und Vielseitigkeit. Während unser Debütalbum „Head Out“ ein rein englischsprachiges Produkt ist, schreiben wir derzeit am zweiten Album mit ausschließlich deutschen Lyrics. Auch hinter den Kulissen übernehmen bei uns alle wichtige Rollen. Seit vergangenem Jahr betreiben wir unsere eigene Plattenfirma und Geben Gas beim Booking, Management und Marketing.
Gestatten, dass wir uns vorstellen?

 

NORA BERNITT

Front-Gesang | Schelli | Caxixi | Melodica

Als angehende Modedesignerin kennt sie schon heute die angesagten Farben der nächsten Woche. Nora ist eine wandlungsfähige Trendsetterin und Powerfrau im Dauerstress, liebt hohe Schuhe, Sonnenbrillen und neue Haarfarben.  Unsere Immer-Gute-Laune Macherin hat meistens mehr zu tun, als Zeit dafür und fährt Auto, als würde es keinen Morgen geben! Der Lieblingssatz unserer Quasselstrippe im Proberaum lautet: „Marc, nich‘ so laut!!“

 

LEO SIEG

Rhythmusgitarre | Gesang | Bluesharp

Leo – „Head of Band“ und Gründer unseres Labels ASHtunes wird um sein langes dichtes Kopfhaar oft beneidet. Wir schätzen ihn als Alle-Leute-Kenner, Organisationstalent und Konfliktlöser. Das Arbeitstier, Multitalent und lebendige Metronom lässt nichts unversucht, findet die richtigen Worte und Wege! Im Proberaum lässt Leo häufig Sätze wie „Achso, das ist mit Capo?!“ und „Halt, der Koffer geht als letztes zu!“ krachen.

 

SARAH HABERSTROH

Bass | Gesang
Wenig Worte, viel Gefühl – das ist die Frau mit Bass im Blut. Sarah liebt und genießt den Groove, notfalls auch mal für sich alleine. Als angehende Biologin berichtet sie uns von Käferblumen, in denen sich kleine Fliegen aufwärmen und Feste feiern. Unser Pflanzenhippie war noch nie aus der Ruhe zu bringen und strahlt auch auf der Bühne durchweg tiefe Entspannung aus. Ihr typischer Satz bei Proben ist: „Das groovt aber noch nicht so schön.“

 

MARC FRENCH

Drums | Gesang | Kazoo

Fürs Grimassenziehen ist Trommelwirbel und Rhythmusmaker Marc bei uns verantwortlich! Leider kennt er die Uhr nicht und befindet sich an Probetagen auch gerne mal in anderen Städten. Dafür beherrscht er das Kazoo, ist angenehm selbst-ironisch und humorvoll. Für Marc darf es auch gerne einmal laut sein. Salat ist sein Fleisch. Im Proberaum überrascht er uns häufig mit detaillierten Beschreibungen bestimmter Abfolgen, wie „badibidu“ und „zagnduzagndudisch“. Live sagt er gerne: „Noch ein Bier, bitte!“